04.12.2020
HOTLINE: 02381 53 13 57
Nordische Werbung

Nordische Werbung

Große Berge, schnelle Flüsse, zerklüftete Küsten und gelegentliche Sasquatch-Sichtungen: Für pure Abenteuer in den unteren 48 kann man den pazifischen Nordwesten nicht schlagen. Wir haben acht lokale Autoren gebeten, die neuesten Spielmöglichkeiten in Idaho, Oregon und Washington aufzuzeigen. Alles was Sie tun müssen, ist einen Regenmantel einzupacken.


Cascades Slumber Party in Washington

Kletterer aus dem Nordwesten spielen Favoriten. Einige schwören auf Wüstenfelsen; Einige bevorzugen die Vulkane Mount Rainier und Mount Hood. Als ich 1995 nach Westen zog, verliebte ich mich in Washingtons North Cascades. Sie sind steiler, wilder und mit 600 Gletschern eisiger als fast jeder andere Bereich in den unteren 48. Hier zu klettern bedeutet, sich wie ein Pionier zu fühlen.

Also hüpfte ich an diesem Augustmorgen vor Aufregung, als mein Kumpel Craig und ich auf dem North Cascades Highway parkten und den Cutthroat Peak starteten, einen 8,050 Fuß hohen Daumen aus Goldgranit, der sich über die Pässe Washington und Rainy erstreckt. Ein Dutzend kleiner Pannen später - unter ihnen nach den notorisch skizzenhaften Anweisungen in Fred Beckeys Cascade Alpine Guide - kamen wir gegen 17 Uhr auf den Gipfel.

Nach einem halben Dutzend weiterer Fehler beim Abstieg war die Nacht angebrochen. Dann verfing sich das Seil. Wir ankerten in einem schrägen Regal, stopften unsere mit Shorts bekleideten Beine in Rucksäcke, um uns zu wärmen, und entschieden uns für unser ungeplantes Biwak, das zu wütend war, um etwas zu sagen. Ich erinnere mich jetzt an diese Nacht als die schönste, die ich je im Freien verbracht habe - die Luft noch, die fernen Gletscher, die von den Sternen erleuchtet wurden, die Satelliten, die sich drehten. Und wenn Sie die ganze Nacht auf einem Felsvorsprung biveln, ist der Sonnenaufgang ein Wunder.

Eines Tages werde ich wieder auf Cutthroat klettern, aber ich habe es nicht eilig. Ich mag es, dass der Berg uns abgewiesen hat. Sie müssen bescheiden, flexibel und vorbereitet zu den Cascades kommen. Und das nächste Mal mit Hosen.

- Christopher Solomon


Alpines Spiel in Oregon

"Es kam von Draußen", schrieb mein Freund Jason." Ich erinnere mich genau daran. "Ich hatte ihm eine E-Mail geschickt, um zu sehen, woran er sich über einen bestimmten Artikel erinnerte, der 1993 zu unserer spontanen Rucksackreise in die Strawberry Mountain Wilderness Area führte. Wir sind beide in Portland aufgewachsen und Wir waren erstaunt, eine nahe gelegene Bergkette zu entdecken, von der wir noch nie gehört hatten. Nachdem wir eine Woche Zeit hatten, um zu töten, bevor Sommerjobs uns die Freiheit nahmen, warfen wir das betreffende Problem auf das Armaturenbrett und verwendeten die dem Artikel beiliegende Comic-Karte zum Navigieren Sechs Stunden bis zu einer 69.000 Hektar großen Tasche mit schroffen Gipfeln und mit Forellen gefüllten Alpenseen außerhalb von Prairie City.

Der Ort war atemberaubend, weshalb wahrscheinlich 18 Jahre später Jasons E-Mail-Erinnerung an diese dreitägige Reise so lebendig war wie meine: "Es gab zwei Seen, und wir lagerten am oberen." (Little Strawberry Lake, drei Meilen den Ausgangspunkt vom Strawberry Camp entfernt.) "Wir haben definitiv Elche gesehen." (Und mindestens ein Dutzend Dickhornschafe.) "Wir sind auf den Strawberry Peak gewandert." (Es ist ein sanfter Aufstieg auf Talushänge auf 9.038 Fuß.) "Ich denke, Sie haben einen Fisch gefangen, und wir haben ihn zum Abendessen gegessen." (Eigentlich ein Haufen Fische.) "Ich erinnere mich, wie die Sonne in dieses Seebecken hinein- und herauskroch - es war spektakulär." (Hier gibt es nichts hinzuzufügen.)

- Christopher Keyes


Aquathlon in Idaho

Für Paddler bietet Idaho Optionen. Der unpassierbare Canyon an der mittleren Gabel des Lachses bietet einen beeindruckenden Blick auf Granitgrotten. Wenn Sie die hydrologische Mausefalle des Selway Class IV + Ladle Rapid paddeln, erhalten Sie verschwitzte Handflächen. Aber mein Lieblingsfluss hier wird von einem Asphaltband begrenzt: dem 70 Meilen langen Lochsa, das entlang des Highway 12 durch die Bitterroots fließt.

Ich entdeckte es an einem nieseligen Junimorgen, als ich in Missoula, Montana, lebte. Nach einer dreistündigen Fahrt nach Westen legte ich eine bekannte Welle namens Pipeline in der Nähe des Zusammenflusses mit dem Selway zum Kajak-Surfen an. Das Wasser war so klar, dass die Felsbrocken am Flussboden in HD-Erleichterung hervorstachen. Als der Schaumstoffhaufen auf der Welle mich ausspuckte, schaute ich nach unten und sah einen torpedoförmigen Felsen, der sich stromaufwärts zu arbeiten schien. Zwei weitere zappelnde Steine ​​kamen hinzu: Es waren drei Chinooks. "Heilige Scheiße", schrie ich niemanden besonders an. "Sieh dir das an!" Ich bin öfter zurückgekehrt, als ich zählen kann, und habe zusammen mit meinem Boot eine Fliegenrute gepackt. (Der Fluss ist auch voller Westslope Cutthroat Forellen.)

In diesen Tagen, nach dem Surfen und Angeln, beende ich meinen Triathlon gerne, indem ich flussaufwärts gehe, um in den heißen Quellen von Weir Creek zu baden, deren Sterne oben von alten Zedern umgeben sind. Es ist nicht so beliebt wie der Ironman, aber es macht verdammt viel mehr Spaß.

- Steven Hawley


Hart fallen: Klettern und Kajakfahren in Oregon

Klettern macht mir Angst. Frauen auch. Aus diesem Grund ist es erstaunlich, dass ich meine Frau Turin beim Klettern am Smith Rock kennengelernt habe, einem Hochwüstenklettergarten, der aus dem Ackerland in Zentraloregon herausragt und 1.800 der besten 5,4–5,14 Kletterrouten des Landes beherbergt.

Turin war aus Portland gekommen, vier Stunden westlich. Wir trafen uns unter Ginger Snap, einer einfachen 5,8-Fuß-Route von 60 Fuß. Ich wirbelte herum; Sie huschte wie ein Schmetterling über den Felsen (Seufzer). Ich hoffte, dass sie den beißenden Geruch nicht bemerkte, der von meinem Hemd wehte - eine Mischung aus Schweiß und Angst -, als ich ihr erzählte, warum ich Smith liebte: die atemberaubende Aussicht auf den 10.497 Fuß hohen Mount Jefferson (Übersetzung: Ich bin ein Trottel für einen Vista), der drei Meilen lange Misery Ridge Trail, den ich mit meinem Hund wandern würde (was bedeutet: Ich bin verantwortlich genug, um einem anderen Lebewesen Nahrung und Schutz zu bieten), der Class IV Crooked River, der sich unter Smiths dramatischstem Weg biegt Strebepfeiler und die ich mit dem Kajak fahren wollte (dh ich bin kein totaler Trottel).

Später machte ich mich auf den Parkplatz und trennte mich von der Menge der mit Kopftüchern bekleideten Männer, die mit Karabinern Bier öffneten. Turin kam an, ich fragte nach ihrer Nummer und wir machten einen Plan, um Kajak zu fahren. Wir waren anderthalb Jahre später verheiratet.

- Kyle Dickman


Pyromania: Feuerwache in Washington

Im Nordwesten befinden sich rund 300 Feuerwachen, die zwischen den 1920er und 1940er Jahren erbaut wurden und einen Blick auf donnernde Flussböden, Rasierklingen und Horizonte mit altem Wachstum und Gletschern bieten. Sie lassen die Aussichtspunkte des Ostens wie nette kleine Aussichtsplattformen wirken. Sie bringen die Leute auch dazu, durchgeknallte Dinge zu tun - Jack Kerouac verlor bekanntermaßen den Verstand, als er den Desolation Peak Lookout besetzte.

Derjenige, der mich erwischt hat, war Three Fingers. Die Ein-Zimmer-Hütte befindet sich 60 Meilen nordöstlich von Seattle auf einem Felsvorsprung. Die Fenster sind an drei Seiten bündig mit 1.000 Fuß hohen Klippen. Mein Vater und ich machten uns im September 1993 zum ersten Mal auf den Weg zu Three Fingers. Nach einem ungefähr acht Meilen langen Anflug, einschließlich eines Aufstiegs durch einen tropfenden Wald und einer Gletscherquerung, drehte sich das Wetter. Wir landeten in einem Schneesturm auf einem Boulderfeld.

Ein Jahr später kehrten wir zurück, diesmal mit meiner Mutter. Wir stiegen die letzten 100 Fuß des Obelisken über drei Holzleitern und ein ausgefranstes Seil an der Haustür hinauf. Wir hoben uns Hand in Hand, die Leiter knarrte vor Papas Gewicht. Als wir die Haustür erreichten, konnten wir alles vom Mount Rainier im Süden bis zum Mount Baker im Norden sehen. Papa johlte. Mama weinte fast, teils vor Freude, teils wegen der beiden Fremden, die sich bereits in der Struktur befanden. Mich? Ich war begeistert und zwei Jahre später stellte ich einen Aussichtspunkt auf den nahe gelegenen Granite Mountain ein.

- Eric Hansen


Familie Float den Owyhee River

Bei der Ankunft an einem düsteren Aprilmorgen vor einigen Jahren war die Landschaft trostlos, die Luft roch nach Vieh und die Ehepartner waren skeptisch. Der Owyhee ist einer dieser Flüsse, von denen Sie denken, dass Sie sie gehört haben, aber wirklich nicht. Whitewater-Reiseführer bezeichnen es als "Oregons Grand Canyon". Für andere Leute ist es der einsamste Fluss in den USA - da er sich schleichend unter das schaumgrüne Viehland der Oregon-Idaho-Staatsgrenze schneidet, überquert der untere Owyhee niemals eine Straße. Aber wenn meine drei alten Paddelfreunde und ich unsere Frauen jemals davon überzeugen wollten, dass Float-Trips mehr Spaß machen als der Strand, musste dieser Fluss sehr bald rosiger riechen.

Dann begannen wir ganz langsam abzusteigen. Die Sonne kam am Ende des ersten Tages heraus. Die Wände des Canyons begannen sich zu schließen, verdunkelten sich zu einem tiefen Rot und ragten, wie angekündigt, bald 2000 Fuß über uns empor. Am zweiten Tag sprang unsere Flottille in gutem Stil über die Stromschnellen der Klassen I - III: zuerst flinke Kajaks und robuste Flöße, dann eine Flut von Paddelsignalen, schließlich das ausdauernde Kanu. Schließlich wurden die einst hoch aufragenden Klippen blassgelb und die Stromschnellen begannen zu schwinden.

Aber unsere Frauen waren auf Restorative River Trip Love so betrunken, dass die Rede davon war, den eigentlichen Grand Canyon zu schweben. Nicole, meine Frau, schlug vor, unser eigenes Floß zu kaufen. Beim Mitnehmen blieb ich am Flussufer. "Alter, kannst du mir helfen, dieses Floß zu entleeren?" fragte jemand. Ja, dachte ich. Aber ich werde meine nassen Shorts nicht ausziehen. Oder schalten Sie mein Telefon wieder ein.

- Sam Moulton


Schlürfen und drehen Sie in Oregons Weinland

Ich bin in Bend, Oregon, aufgewachsen, aber heutzutage, wenn ich meinen Heimatstaat besuche, gehe ich westlich der Berge, um auf dem schmalen Asphalt des Willamette Valley zu radeln oder mich in einem der vielen Weingüter auf den Boden einer Flasche zu saugen. Es ist Napa ohne die Botox, die Preise oder die Bootsschuhe. Es sind Brombeer-Brombeeren und Alfalfa-Felder und neblige Hügel. Es ist 120 Meilen lang und 60 Meilen breit, mit wenig Verkehr, moderaten bis technischen Anstiegen und Abfahrten und 15.000 Morgen Trauben. Es ist am besten von der Veranda von zugänglich Tommys Fahrradgeschäft in McMinnville, das Vermietungen, Karten und Reparaturen anbietet.

Über den Wein: Die Region ist am besten für ihren Pinot Noir bekannt, aber Sie wären ein Dummkopf, wenn Sie auf den Pinot Gris und den Dijon-Klon-Chardonnay verzichten würden. Willamette Valley Weinberge gießt schwer in den Verkostungsraum. Domaine Serene Vineyards und Weingut hat die Ausdehnung und Pracht einer italienischen Villa und bietet die beste (und teuerste) Auswahl an Pinots im Tal. Sokol Blosser ist kalt und preiswert (probieren Sie die Mischungen Evolution und Meditrina).

Ich bin von Weingut zu Weingut gefahren und habe mich in meinen Straßenschuhen und Spandex durch die Touren geschlichen, aber das wird ein langer, wackeliger Tag. Ich ziehe es sehr vor, hart zu hämmern - aus McMinnville auf dem East Salmon River Highway für eine 25-Meilen-Schleife von Walnut Hill oder aus Newberg auf der Bald Peak Road und zurück auf der NE Hendricks Road für eine 35-Meilen-Schleife - und dann zu schließen Der Tag, den wir verbracht und zerlumpt hatten, brach in einem Adirondack-Stuhl bei Sokol Blosser zusammen, den Kelch in der Hand, Reihen und Reihen von Weinreben marschierten in die Ferne.

- Benjamin Percy


Mach den Hop: Brewpubs

Egal wo Sie sich im Nordwesten befinden, Sie sind immer in der Nähe einer erstklassigen Brauerei. Hier enthüllt Christian DeBenedetti, gebürtiger Oregoner und Autor des bevorstehenden The Great American Ale Trail (Laufpresse), seine Lieblingsstopps.

Terminal Gravity Brewing und Public House, Unternehmen, Oregon.Die Atmosphäre: Ein Ferienhaus auf drei Hektar mit einem Espenhain und Picknicktischen, nur wenige Kilometer vom kokanee-reichen Wallowa-See entfernt.Das Bier: Terminal Gravity IPA. Spritzig, bitter und perfekt für ein Getränk nach dem Eintauchen.

Diamond Knot Brewing und Alehouse, Mukilteo, Washington.Die Atmosphäre: Eine umgebaute Busgarage nur wenige Schritte vom Puget Sound entfernt. Erdnussschalen schmücken den Boden; Sie können Ihr eigenes Lachsessen auf heißen Tischsteinen zubereiten.Das Bier: Das Schiffswrack XXX IPA - es ist bullig und saftig.

Fort George Brauerei und öffentliches Haus, Astoria, Oregon.Die Atmosphäre: Eine Brauerei mit 22 Zapfstellen, einem Biergarten unter freiem Himmel, einer weitläufigen Terrasse und einem Raum, der an Glasbläser und einen Wanderschmied vermietet wird.Das Bier: Vortex IPA - intensiv und zitrisch.

- Christian DeBenedetti


Spielen Sie das Shellfish Game

Im Nordwesten gibt es unzählige Fischhütten. Dies sind unsere drei Favoriten.

Das Hama Hama FischgeschäftIn Lilliwaup, Washington, befindet sich ein Familienunternehmen am Ufer des Hood Canal, ungefähr ein Fußballfeld von den Wohnungen entfernt, in denen die süßesten Austern im Nordwesten gepflückt werden. 6 Dollar pro Dutzend.

Mo's, ein zederseitiger Joint in Newport, Oregons Bucht, holt seine Muscheln direkt aus dem Pazifik, und der Kabeljau für die sabberwürdigen Fish and Chips kommt frisch von den Booten, die direkt auf der anderen Straßenseite in der Yaquina Bay liegen. Muschelsuppe, $ 4,50; Fish and Chips, 11 $.

Anacortes, Washington Shrimp Shack, nur zwei Meilen vom Puget Sound entfernt, ist ein funky Slow-Food-Imbiss, umgeben von geschälten Austernschalen. Bestellen Sie das leckere Dungeness-Krabbensandwich (14 US-Dollar), die Muschelstreifen (9 US-Dollar) oder, wenn Sie wirklich abenteuerlustig sind, den überragenden Viertel-Pfund-Austernburger (9 US-Dollar).

- Kyle Dickman


Spritzentherapie

Paddeln Sie die San Juans. Auf einer der 400 San Juan Islands in Washington kann man nichts falsch machen, aber einige Ausflüge sind besser als andere. Nimm zum Beispiel, Anacortes Kajaktouren'dreitägige Runde um 5.500 Hektar Cypress Island. Die Tage werden damit verbracht, offene Passagen zu paddeln und Papageientaucher und die dort ansässige Orca-Schote zu bestaunen. Nachts campen Sie unter Kalksteinfelsen. $ 549; Juni - September.

Schlafen Sie am Strand. Fahren Sie auf dem Highway 112 durch den Olympic National Park zum nördlichsten Ende von Washintons Makah-Reservat. Fahren Sie am Parkplatz zum Shi Shi Beach ab. Wandern Sie 5,3 km über einen klapprigen Holzsteg, schlagen Sie ein Zelt am Strand auf und googeln Sie die jenseitigen Seestapel und den krachenden Pazifik. Campinggenehmigungen, 5 USD plus 2 USD pro Person und Tag, von der Ranger-Station in Olympischer Nationalpark.

Reite den Wind. Der Flores Lake, ein 255 Hektar großer Süßwasserkörper, der durch einen schmalen Sandspieß vom Pazifik getrennt ist, ist dank der warmen Wassertemperaturen (70 Grad im Sommer) und des stetigen Windes (20 Knoten vom Pazifik entfernt) möglicherweise der einfachste Ort auf der Erde, um Windsurfen zu lernen Nordwest). Flores Lake Windsurfing und Kiteboarding Schule bietet halbtägigen Unterricht an. 60 $.

Stahl deine Nerven. Der Schurke von Südoregon und seine Nebenflüsse - Illinois und Chetco - bieten einige der besten Rafting- und Angelmöglichkeiten des Landes. Buchen Sie einen Tagesausflug mit Guide Tyson Crumley (September ist Hauptsendezeit) und schweben Sie die zehn Meilen zwischen Lobster Creek und Gold Beach, trollen Sie nach Lachs oder schwingen Sie große hässliche Fliegen, um Steelhead zu verfolgen, die wilde anadrome Forelle, die lokale Angler verrückt macht. 400 Dollar für zwei Personen.

- Kyle Dickman


Käufer Vorsicht: Eine Kabine besitzen

Denken Sie, eine Hütte in der Nähe der Olympischen Halbinsel zu besitzen, klingt großartig? Warten Sie, bis Sie die Nachbarn treffen.

Wenn meine Freunde die Hütte meiner Familie in der Nähe der Olympischen Halbinsel besuchen, ein einstöckiges Haus auf 20 Hektar Wald am Ende einer Gezeitenbucht, sagen sie im Allgemeinen etwas zu "Verdammt, Sie haben Glück". Und sie haben größtenteils recht.

Cedarcrest, das mein Urgroßvater 1941 errichtete, nachdem meine Urgroßmutter das Grundstück für fünf Riesen aus einer Papierfabrik gekauft hatte, dient als Basislager zum Wandern, Kajakfahren und Skifahren im nahe gelegenen Olympic National Park. Es ist toll. Es ist aber auch erwähnenswert, dass die Pflege einer Hütte im pazifischen Nordwesten mit einzigartigen Herausforderungen verbunden ist.

Nehmen Sie Landschaftsbau. Hier wird es im Jura-Maßstab gemacht: Wir verwenden Kettensägen, keine Heckenscheren. Wir stehen oft vor der heiklen Entscheidung, ob wir das seltene alte Wachstum selektiv abholzen oder diese hoch aufragenden Tannen und Zedern wachsen lassen wollen. Eines Novembers, nachdem wir uns für die letztere Option entschieden hatten, schnitt ein Hemlock-Baum die Hütte von Dach zu Boden in zwei Hälften.

Dank des immer noch durchdringenden Wollgrenzgeistes kann es auch schwierig sein, gute Beziehungen in der Gemeinde aufrechtzuerhalten. Unser hartnäckigster Nachbar ist ein Indianerstamm, der die Austern pochiert, die meine Urgroßmutter gepflanzt hat.Eines Nachts beschloss unser langjähriger Mieter, ein Telefonmastreparaturmann, die Angelegenheit selbst in die Hand zu nehmen und mit ihnen Pistolenfeuer auf das Wattenmeer zu tauschen.

Trotzdem beschwere ich mich nicht. Ich schrubbe die Kabinenwände jedes Frühjahr glücklich mit Bleichmittel, um den Winterschimmel abzutöten, mache die eingedrungenen Stacheln zurück und fische die Maulwürfe heraus, die ins Wasser fallen. Also komm vorbei. Aber besuchen Sie nicht nur. Bringen Sie etwas Riegelöl für die Kettensäge mit und machen Sie es auch zu Ihrem.

- Eric Hansen

Tags: Abenteuer Bergsteigen, Wandern und Rucksackwandern, Idaho, Oregon, Washington, Stapelartikel, Abenteuer

Teile Mit Deinen Freunden