01.10.2020
HOTLINE: 02381 53 13 57
Ligety, Vonn Siegreich nach Unfällen

Ligety, Vonn Siegreich nach Unfällen

Die US-Skifahrer haben am vergangenen Wochenende eine gute Leistung gezeigt, insbesondere diejenigen, die nach einer Verletzung zurückgekehrt sind. Ted Ligety holte den Riesenslalom-Sieg bei Birds of Prey in Beaver Creek, während Lindsey Vonn beim Downhill-Rennen in Lake Louise auf dem Podium stand.

Ligety hatte es zu Beginn der Saison schwer und wurde in Sölden, Österreich, Zehnter, nachdem er Ende November beim Training einen Stein auf der Strecke getroffen und sich beim Training einen Knochen im Handgelenk gebrochen hatte. Laut dem Denver PostDer 30-jährige gebürtige Park City-Amerikaner saß nach seinem ersten Lauf auf dem vierten Platz, hatte aber den schnellsten zweiten Lauf und wurde 0,18 Sekunden vor dem Franzosen Alexis Pinturault fertig.

"Beim ersten Lauf war ich vielleicht ein bisschen mürrisch, was in der Kurve etwas spät drängt", sagte Ligety dem Post. "Auf diesem aggressiven Schnee hüpfen Ihre Skier ein wenig, und das blutet hier und da nur winzige Hundertstelsekunden. Wenn Sie das den ganzen Weg nach unten tun, summiert es sich definitiv. Beim zweiten Lauf konnte ich [die Falllinie] finden, also stach ich durch die Kurve und schleifte nicht so viel. Es fühlte sich definitiv viel besser an. “

Dieses Wochenende war Ligetys fünfter Sieg bei Birds of Prey, ein gutes Zeichen für seine Chancen im Februar, als die FIS Alpine Ski-Weltmeisterschaften dort stattfinden.

Vonn verletzte sich bei den Weltmeisterschaften im März 2013 zum ersten Mal bei einem Wipeout am Knie. Sie wurde operiert, riss sich jedoch drei Monate vor Sotschi bei einem Trainingsunfall eines ihrer rekonstruierten Bänder teilweise auf. Sie versuchte, es rechtzeitig für die Spiele zurück zu schaffen, verstauchte sich aber im vergangenen Dezember bei einem Downhill-Rennen den MCL und brauchte eine weitere Operation.

Vonns erster Sieg seit fast zwei Jahren war ihr 12. Weltcup-Downhill-Sieg in Lake Louise. Sie belegte den ersten Platz mit fast einer halben Sekunde Vorsprung auf die Zweitplatzierte Stacey Cook. gemäß der Veröffentlichung des Internationalen Skiverbandes.

"Mein Knie fühlt sich wirklich gut an" Sie sagte USA heute. "Ich denke überhaupt nicht an mein Knie. Ich fahre deswegen nicht anders. Ich mache wieder das, was ich früher gemacht habe. "

Die Männer und Frauen reisen an diesem Wochenende nach Are, Schweden, um an Slalom- und Riesenslalomwettbewerben teilzunehmen.

Tags: Abenteuer

Teile Mit Deinen Freunden