28.09.2020
HOTLINE: 02381 53 13 57
Guy überlebt 66 Tage auf See gestrandet

Guy überlebt 66 Tage auf See gestrandet

Der 37-jährige Louis Jordan wurde von der Küstenwache 200 Meilen vor der Küste von North Carolina nach 66 Tagen auf See gerettet.

Der gebürtige South Carolinaer lebte auf seinem Segelboot, als er am 23. Januar losfuhr, um "zu segeln und zu angeln", kam aber nicht zurück. USA heute berichtet. Seine Familie meldete ihn eine Woche später als vermisst.

"Ich hatte viele Momente, in denen ich dachte, ich würde sterben", sagte Jordan USA heute.

Jordans 35-Fuß-Segelboot wurde am Boden zerstört und gekentert. Es ist unklar, wie genau. Er überlebte, indem er Regenwasser sammelte und mit einem Netz Fische fischte, sagte Leutnant Krystyn Pecora, ein Sprecher der Küstenwache USA heute.

Ein deutsches Containerschiff entdeckte das Wrack am Donnerstag etwa 200 Meilen östlich von Cape Hatteras. Ein Jayhawk-Hubschrauber der Küstenwache traf das Containerschiff und brachte Jordan in ein Krankenhaus in Virginia. Er wurde nicht verletzt.

Jordan war noch nie zuvor im offenen Ozean gesegelt und hatte weder eine Route noch ein Ziel. Ohne einen Float-Plan konnte die Küstenwache seinen Standort nicht eingrenzen und gab ihre anfängliche Suche nach 10 Tagen auf.

"Ich habe einfach das Gefühl, dass alle unsere Gebete wahr geworden sind", sagte Jordans Mutter USA heute. "Sie wurden beantwortet."

Tags: Artikel

Teile Mit Deinen Freunden