21.09.2020
HOTLINE: 02381 53 13 57
Der London Marathon wird vorauskreuzen

Der London Marathon wird vorauskreuzen

Der London Marathon wird diesen Sonntag trotz der gestrigen Bombenanschläge in Boston wie geplant weitergehen, Sagten britische Sportbeamte.

In einem Interview mit BBC Radio 4 sagte der britische Sportminister Hugh Robertson, er sei "absolut zuversichtlich", dass das Rennen, das von Blackheath im Südosten Londons ins Stadtzentrum führt, sicher stattfinden könne. "Ich denke, dies ist einer dieser Vorfälle, bei denen der beste Weg, um Solidarität mit Boston zu zeigen, darin besteht, fortzufahren und eine sehr klare Botschaft an die Verantwortlichen zu senden", sagte er.

Mit über 37.000 Läufern und 500.000 Zuschauern, die in diesem Jahr erwartet werden, darunter die olympischen Goldmedaillengewinner Mo Farah und Stephen Kiprotich, ist London eines der größten Rennen der Marathonsaison, was die Durchführung von Sicherheitsmaßnahmen zu einer Herausforderung macht. Gemäß Der WächterDer Sicherheitschef der Veranstaltung teilte mit, dass Scotland Yard seine Notfallpläne überprüfen werde, da es von den US-Strafverfolgungsbehörden weitere Informationen über Verdächtige und den Bau der Bomben erhalten habe.

Neben dem Schutz beim Rennen am Sonntag wird die Londoner Polizei die Sicherheit bei der Beerdigung der ehemaligen Premierministerin Margaret Thatcher am Mittwoch koordinieren.

Tags: Artikel

Teile Mit Deinen Freunden