24.09.2020
HOTLINE: 02381 53 13 57
London baut Fahrradautobahnen

London baut Fahrradautobahnen

Nur wenige Tage nachdem London das angekündigt hatte Ein Großteil der Bevölkerung fährt Fahrrad als je zuvorDie Transportabteilung der Stadt, Transport for London, genehmigte die endgültigen Pläne für die Initiative „Crossrail for Bikes“ von Bürgermeister Boris Johnson.

"Wir wissen, dass die Londoner diese Strecken wollen und dass sie so schnell wie möglich zu dem von mir versprochenen hohen Standard geliefert werden sollen", so Johnson sagte in einer Pressemitteilung. "Ich freue mich jetzt auf die Transformation, die diese geplanten Routen mit sich bringen werden - nicht nur für Menschen, die jetzt Rad fahren, sondern auch für die Tausenden neuer Radfahrer, die sie anziehen werden."

Laut der Veröffentlichung werden in London täglich mehr als 170.000 Radtouren unternommen, eine Steigerung von 25 Prozent gegenüber 2013. Die genehmigten Pläne würden die vier bestehenden Autobahnen aktualisieren und vier zusätzliche Fahrradautobahnen schaffen, von denen eine ein Nord-Süd-Korridor sein würde und eine andere, die von Ost nach West verlaufen würde. Es wurde auch nachgewiesen, dass die Trennung vom Kraftfahrzeugverkehr die Zahl der Verkehrstoten verringert.

Diese Pläne sind nur die neuesten in einer langfristigen Vision von Johnson vorgeschlagen im März 2013Davon würden rund 1,4 Milliarden US-Dollar in die Fahrradinfrastruktur der Stadt investiert. Wie im Vorschlag angegeben, besteht das Ziel darin, das Radverkehrsniveau mit anderen bedeutenden europäischen Städten, nämlich Amsterdam und Kopenhagen, zu erhöhen.

Die Arbeiten an der bestehenden Fahrradautobahn 2 begannen am Dienstag.

Tags: Artikel

Teile Mit Deinen Freunden